Ist der Kopf gerade voll mit negativen, angstvollen Gedanken?
Dann hilft ein Gedankenstopp!

Oft spüren wir eine unterschwellige Angst und der Gedanke der diese Angst erzeugt, ist gar nicht an der Oberfläche unseres Denkens. Er ist uns nicht bewusst. Dann ist es oftmals hilfreich, wenn einen unangenehme Gefühle beherrschen, sich zu fragen, was denke ich denn gerade. Oft kommt dann ein negativer Gedanke in unser Bewusstsein. Diesen negativen Gedanken bearbeiten wir dann. Und diese Vorgehensweise nennt sich:

Die Gedankenstopp-Methode

Beispiel:

Gedanke, der verbunden mit Angst vorherrscht:
Ich habe bald eine Prüfung, da fall ich durch. Lernen ist zwecklos.

Denken Sie dann: Stopp!! Stopp!!  Stellen Sie sich dazu vielleicht sogar ein Stoppschild aus dem Straßenverkehr vor.

Überlegen Sie sich dann einen hilfreichen, positiven Gegengedanken.

Positiver Gegengedanke: Ich bereite mich auch heute wieder gut vor und schaffe dann die Prüfung.

Noch ein Beispiel aus dem Arbeitsleben

Mit Angst verbundener Gedanke:

Heute habe ich dermaßen viel Arbeit vor mir. Ich werde nie damit fertig! Wie immer.
Stopp!! Stopp!! (Stoppschild)
Positiver Gegengedanke: Ich arbeite in Ruhe weiter. Eigentlich bin ich doch immer noch mit meiner Arbeit fertiggeworden.

Die Zwei-Spalten-Technik

Eine weitere, entweder separat oder ergänzend zur gerade geschilderten Gedankenstopp-Methode anwendbar, ist die Zwei-Spalten-Technik.

Nehmen Sie dazu ein DIN A4 – Blatt, welches Sie in zwei Spalten unterteilen. In die linke Spalte tragen Sie die negativen, schädlichen Gedanken ein. In die rechte Spalte tragen Sie einen hilfreichen positiven Satz ein. Zwei Beispiele haben Sie bereits oben kennengelernt. Tragen Sie so weitere negative, wenig hilfreiche Gedanken ein und dazu jeweils einen positiven Gegengedanken in die rechte Spalte des Blattes.

Lesen Sie sich dann die rechte, positive Seite immer wieder durch und festigen Sie so die hilfreichen Gedanken in Ihrem Unterbewusstsein bzw. Ihrem Denken.

Ich wünsche Ihnen in Zukunft viele hilfreiche und positive Gedanken.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Diese gerade geschilderten Mentaltechniken für positives Denken sind zwei von 10 Übungen aus meinem Jubiläums-Webinar „10 Übungen für mehr mentale Kraft und Konzentration“. Sie finden und erhalten dort weitere, auch komplexere Übungen und Techniken, wie die Stressimpfung, die ABC-Gedanken-Technik, den Muskelpanzer und mehr.

Informieren Sie sich hier über mein  Jubiläums-Extra-Webinar:

https://www.edudip.market/w/366498

Keine Zeit für Webinare? Dann finden Sie noch viele, viele weitere solche oder ähnliche Impulse, Übungen und Gedanken in meinen drei Büchern:

Bücher